Andreas Benedikt Cleve

seit 2005 · Andreas Benedikt Cleve Architekt mit Schwerpunkt in Entwurf, Planung und Ausführung von Bauvorhaben im privaten Wohnungsbau und von individuellen Projekten im kulturellen und gewerblichen Bereich sowie in Entwurf und Planung von Projekten des öffentlichen und gewerblichen Bereich.

2004 · Lehrgang zur Qualifizierung von Sachverständigen für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken und Beleihungswertermittlung der IHK zu Berlin, des VVS Berlin Brandenburg, des RDM Berlin und der Architektenkammer Berlin

2002 · Architekturpreis des BDA Hamburg  für das Atriumhaus in Othmarschen (3. Preis)

von 2002 bis 2006 · Mitglied des Fachbereichsrats der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Fachbereich Architektur

von 2001 bis 2016 · Lehrbeauftragter an der Hafencity Universität Hamburg (HCU, vormals HAW, vormals FH) im Fachbereich Architektur für Darstellung und Präsentation mit Schwerpunkten Parallelprojektion und Verwendung geometrischer Themen in der Architektur, Verschattung und Sonnenschutz sowie Fotorekonstruktion und Fotomontage

seit 1999 · Mitglied der Hamburgischen Architektenkammer

bis 2004 · Mitinhaber des Büros Cleve und Schillings Architekten, Hamburg mit Projekten im Städtebau, Büro und Gewerbebau, öffentlichen Bauten und Wohnungsbau sowie Ausstellungen und Wettbewerbsbetreuungen

bis 1997 · freischaffende und angestellte Tätigkeit als Architekt für verschiedene Architekturbüros in Köln, bei Johannes Kister und Gatermann und Schossig, in Hamburg, bei Patschan und Winking, Busack und Göb, Hentrich, Petschnigg und Partner sowie bei Marc-Olivier Mathez

1991 · Domus-Stipendium für das 3. internationale Entwurfsseminar „Napoli, architettura e città“ in Neapel

1991 · Diplom bei Prof. Vladimir Nikolic

1983 bis 1991 · Architekturstudium an der RWTH Aachen bei Prof. Volkwin Marg, Prof. Peter Kulka und Prof. Wolfgang Döring                    

Ich bin seit 1998 in Hamburg als Architekt selbständig tätig und bearbeite die Projekte in Abhängigkeit von ihrer Größe und Komplexität alleine oder im Team.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt im architektonisch anspruchsvollen, nachhaltigen Entwurf, den ich bis in die Realisierung persönlich betreue. Aus den besonderen Bedingungen jeder einzelnen Bauaufgabe wird die Architektur im Dialog mit dem Bauherrn entwickelt. Die Idee des Entwurfs entsteht aus den Möglichkeiten – oder auch den Beschränkungen – einer Bauaufgabe.  Dies spiegelt sich in einer modernen Formensprache, die ihre gestalterische Qualität über die Jahre behält.

 

Leistungen

    • Freier Architekt für Entwurf und Planung
    • Projektleiter in der Ausführungsplanung
    • Dozent für darstellende Geometrie
    • Dozent für Computer Aided Design (Vectorworks)

 

Publikationen

          • Besser Bauen in Mecklenburg-Vorpommern LGE Landesgrunderwerb Mecklenburg-Vorpommern 2014
          • Architektur in Hamburg Jahrbuch 2012 Junius Verlag 2012
          • N3 – Schöner Wohnen in Hamburg ndr-fernsehn Mai 2004
          • Bundesbaublatt Bauverlag BV GmbH April 2004
          • Architektur in Hamburg Jahrbuch 2003 Junius Verlag 2003
          • AIT 10 Verlagsanstalt Alexander Koch GmbH 2002
          • BDA Hamburg Architekturpreis 2002 Dölling und Gallitz Verlag GmbH 2002
          • Rethinking: Space, Time, Architecture Jovis Verlag 2002
          • WB aktuell 6 wettbewerbe aktuell Verlagsgesellschaft mbH 2002
          • WB aktuell 5 wettbewerbe aktuell Verlagsgesellschaft mbH 2002
          • AIT 6 Verlagsanstalt Alexander Koch GmbH 2000
          • WB aktuell 7 wettbewerbe aktuell Verlagsgesellschaft mbH 2000

Auftraggeber

  • Bezirksamt Hamburg-Mitte
  • Restaurant Seepferdchen am Hafen
  • Velux
  • Der Blaue Hummer
  • Benetton
  • Büll und Dr. Liedtke
  • Stadt Schenefeld
  • Privat